Von einer Renaissance der Aufklärung zu sprechen, bedeutet eine ebenso wichtige wie dringliche Notwendigkeit hervorzuheben, nämlich öffentlich und nachdrücklich Aufklärung einzufordern, um der zweiten Zerstörung der Vernunft, diesmal durch die postmoderne Philosophie und ihre irrationalen ideologischen und politischen Ableger, entgegenzutreten.

gifgggstezez66

Die postmoderne Philosophie hat mit ihrem Irrationalismus und der daraus folgenden Willkür, mit der Folge von Unrecht bis hin zu einem nur noch schwach larvierten Despotismus mittlerweile die Gesellschaft und die Politik in großen Teilen befallen wie ein Hausschwamm altes Mauerwerk. Da die europäischen Völker das wahrnehmen und spüren, bewerten sie die postmodern-ideologischen Schaumschlägereien entgegen einer sich zunehmend überschlagenden Propaganda fast aller großer Medien intuitiv negativ, und das ganz zu Recht.

Das aber reicht nicht. Notwendig ist es, auf den Weg der Vernunft zurückzukehren, und das irrational verseuchte grüne Sumpfland zunächst zu verlassen und dann trocken zu legen.

Dazu muß wieder ausdrücklich an die Denktradition der Vernunft angeknüpft werden, und in diesem Sinne brauchen wir eine Renaissance der Aufklärung; sie ist somit keine Tatsache, sondern ein Projekt.

1. Zur Einführung in die Philosophie der Aufklärung:

Videos von Faktum:

http://www.faktum-magazin.de/2017/09/kant-voltaire-hume-co-philosophische-videos/

 

2. Blog von Dr. Alexander Ulfig unter dem Stichwort „Aufklärung“:

http://alexander-ulfig.de/category/aufklaerung/

 

3. Beiträge von (bzw. bereitgestellt von) Hartmut Krauss

https://www.swr.de/-/id=17366686/property=download/nid=660374/vyli0o/swr2-wissen-20160610.pdf

https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/atheist-im-priesterrock/-/id=660374/did=15165848/nid=660374/ych3i6/index.html

http://www.gam-online.de/text-emanzip-human.html

http://www.gam-online.de/text-emanzip-human.html#wiederum

http://www.gam-online.de/text-Die%20reaktionären%20Implikationen.html

http://www.gam-online.de/text-eu-moderne.html

https://www.youtube.com/watch?v=f0sevUjCDYg

https://www.youtube.com/watch?v=Tb6lmaFbgSQ

https://www.youtube.com/watch?v=V4QTuenVsSI

http://frankfurter-erklaerung.de/2018/03/islam-kategorie-fatawa-rechtsgutachten-einige-beispiele/

 

4. Literatur

Werner Schneiders (Hrsg.): Lexikon der Aufklärung – Deutschland und Europa, Verlag C. H. Beck: München 1995

Alexander Ulfig: Grosse Denker, Kindle Edition 2016

Alexander Ulfig, Wege aus der Beliebigkeit. Alternativen zu Nihilismus, Postmoderne und Gender-Mainstreaming, Deutscher Wissenschaftsverlag, Baden-Baden 2016

Georg Lukács: Von Nietzsche zu Hitler – oder der Irrationalismus und die deutsche Politik, Fischer Bücherei, Frankfurt/Main und Hamburg 1966

Hartmut Krauss (Hrsg.): Das Testament des Abbé Meslier. Die Grundschrift der modernen Religionskritik, Osnabrück 2005

 

 

Weitere Beiträge

Der Generalverdacht gegen die Aufklärung

Oder: Wie die Dialektik der Aufklärung die Verbreitung der Aufklärung verhinderte
Die Kritische Theorie, auch "Frankfurter Schule“ genannt, gehört zu den einflussreichsten philosophischen Strömungen des 20. Jahrhunderts. Ihr programmatisches Werk ist die 1947 von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno verfasste Dialektik der Aufklärung.
Bild: Jjshapiro in der Wikipedia auf Englisch, CC BY-SA 3.0,...

Stolz und Trägheit

Zum 100. Geburtstag von Albert Camus
In Camus´ Roman „Die Pest“ kommt dieser seltsame Typ vor, Grand, der ein Buch schreiben möchte. Aber eins, das vollkommen ist.
Er erklärt dem Doktor Rieux:„«Sehen Sie, Herr Doktor, was ich will ist folgendes: am Tag, da das Manuskript zum Verleger kommt, soll der nach dem Lesen aufstehen und zu seinen Mitarbeitern sagen: <Hut ab, meine Herren!>» Diese...

Anmerkungen zum Religionsbegriff mit Blick auf den Buddhismus


Im Okzident werden unter dem Begriff der Religion in der Regel die drei monotheistischen Religionen gefaßt, also das etwa dreitausendjährige Judentum, das aus ihm erwachsene etwa zweitausendjährige Christentum, „das Judentum für die Heiden“ gewissermaßen, und der mehr als ein halbes Jahrtausend später, im 7. Jahrhundert, in Arabien entstandene Islam. 
Diese monotheistischen Religionen beruhen jeweils auf...

Das Individuum und sein Glaube


Wir Menschen sind in einer erkenntnistheoretischen Blase der Unwissenheit eingeschlossen, aus der es kein Entkommen gibt. Wir wissen nicht, wie die Welt jenseits unserer sinnlichen Wahrnehmung und unserer Begriffe von Zeit und Raum beschaffen ist.
Wie Kant feststellte, ist das Ding an sich, also die Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit, die wir mit unserem Bewusstsein erfassen, unerkennbar. Der...

Neuerscheinung: "Das bedrohte Vermächtnis der europäischen Aufklärung"


Die Aufklärung des 18. Jahrhunderts gehört zu den einflussreichsten kulturellen und gesellschaftspolitischen Strömungen der westlichen Zivilisation. Sie verfolgt das Ziel, auf Tradition und Autorität zurückgreifende Ansichten, sei es religiöser oder politischer Art, einer kritischen Prüfung zu unterziehen und diese Ansichten – falls sie der Prüfung nicht standhalten – zu revidieren...

Leitkultur? Leitkultur!


Wenn wieder einmal der von Bassam Tibi eingeführte Begriff der Leitkultur  fällt, dann sind zwei Reaktionen zu beobachten. Die einen, die Kulturelativisten, stammeln abwehrend etwas von einem angeblichen  Rassismus, die anderen, die liberal-säkularen, ebenso geschichtsvergessenen wie irgendwie aufgeklärten Individualisten reagieren ob ihrer eigenen Prinzipienlosigkeit mit Verlegenheit und...

Die Erosion der okzidentalen Kultur

 
Die okzidentale Kultur der Aufklärung und die islamische Kultur der Scharia stehen in einem Spannungsfeld zueinander. Exemplarisch deutlich wird dies im Bereich der ästhetischen Erziehung, die in engem Bezug zu okzidentalen Kulturtechniken steht.
 

Zwei Seiten des modernen Individualismus

Von Dr. Alexander Ulfig   28. März 2012
Individualismus ist ein Standpunkt, dem zufolge der einzelne Mensch in seiner Einmaligkeit und Einzigartigkeit den höchsten Wert darstellt. Der Einzelne hat einen Vorrang vor der Gemeinschaft, der Gesellschaft oder dem Staat. Die Gemeinschaft soll nur die Rahmenbedingungen schaffen, unter denen der Einzelne sich entfalten und seine Ziele verwirklichen kann....